Oldtimer & Historie

Mit dem Kurzen durch das TurbotalWir kennen uns seit 1985. Aber damals durfte der Jungredakteur nicht ans Steuer. Der Audi Sport Quattro war Chefsache.
Mit dem Kurzen durch das TurbotalWir kennen uns seit 1985. Aber damals durfte der Jungredakteur nicht ans Steuer. Der Audi Sport Quattro war Chefsache.
Mr. Beans Dienstwagen bei der Creme 21BMW hat einen Classic Mini zur heute gestarteten Creme 21 mitgebracht. Der 1974 zugelassene Mini der Baureihe Mark III ist gelb lackiert und stammt aus der Flotte, die vor rund 20 Jahren für den Dreh der TV-Serie „Mr. Bean“ bereit stand.
Opel-Youngtimer bei der Creme 21Die Creme 21 wurde heute in Belgien gestartet. Beim gestrigen Prolog durfte das Starterfeld aus 186 Fahrzeugen der Sechziger, Siebziger und Achtziger sogar den Formel-1-Kurs von Spa-Francorchamps unter die Reifen nehmen. Vor der Ardennen-Kulisse führte die Opel-Truppe um Classic-Chef Uwe Mertin das Feld an.
Vor 100 Jahren starb Rudolf DieselDie technische Revolution passte auf 13 Seiten. Mehr Platz brauchte Rudolf Diesel nicht, um den später nach ihm benannten Motor zu skizzieren. Seine Patentschrift mit der Nummer 67207 wurde vom kaiserlichen Patentamt vor 120 Jahren am 23.
Ford feiert den MondeoEr war ein Pionier in Sachen serienmäßiger Airbags, wurde von James Bond gefahren, gewann mehr als 20 Auszeichnungen und wurde seit seiner Markteinführung über 4,5 Millionen Mal in Europa verkauft. Nun feiert er seinen 20. Geburtstag: der Ford Mondeo.
Verkehrt herum: Hamburg-Berlin-Klassik 2013Wir lauschten vor dem Berliner Olympiastadion dem Knattern, Rattern, Brabbeln und Blubbern von rund 180 Old- und Youngtimern aus acht Jahrzehnten. Hier, nur wenige Kilometer entfernt vom Berliner BMW-Motorradwerk, startete die sechste Ausgabe der Hamburg-Berlin-Klassik, die in diesem Jahr eigentlich Berlin-Hamburg-Klassik hätte heißen müssten, da die Strecke erstmals von der Hauptstadt zum Hamburger Hafen führte. Zwischen all den wohlklingenden Motoren klickte plötzlich ein Blitzlichtgewitter, denn Eisprinzessin Katarina Witt nahm ihren Platz auf der Beifahrerseite des 110 PS starken BMW 328 Touring Roadster „Berlin-Rom“, Baujahr 1941 ein.
Verkehrt herum: Hamburg-Berlin-Klassik 2013Wir lauschten vor dem Berliner Olympiastadion dem Knattern, Rattern, Brabbeln und Blubbern von rund 180 Old- und Youngtimern aus acht Jahrzehnten. Hier, nur wenige Kilometer entfernt vom Berliner BMW-Motorradwerk, startete die sechste Ausgabe der Hamburg-Berlin-Klassik, die in diesem Jahr eigentlich Berlin-Hamburg-Klassik hätte heißen müssten, da die Strecke erstmals von der Hauptstadt zum Hamburger Hafen führte. Zwischen all den wohlklingenden Motoren klickte plötzlich ein Blitzlichtgewitter, denn Eisprinzessin Katarina Witt nahm ihren Platz auf der Beifahrerseite des 110 PS starken BMW 328 Touring Roadster „Berlin-Rom“, Baujahr 1941 ein.
Mit SSK und roter Sau ins EdelweißBei der Premiere des Internationalen Edelweiß Bergpreises Roßfeld Berchtesgaden (27. bis 29. September 2013) starten Jochen Mass auf einem Mercedes-Benz SSK (W 06) und Karl Wendlinger auf dem AMG 300 SEL 6.8, der „Roten Sau“.
Creme 21: Opel mag’s orangeDie Creme 21 ist die etwas andere Rallye für historische Fahrzeuge. Die Youngtimer-Ausfahrt startet am 25. September 2013 auf der belgischen Formel-1-Rennstrecke in Spa-Francorchamps und endet am 29.
Bobpilot André Lange schafft im Opel GT zweiten Rang bei Oldtimer-RallyeDrei Tage und rund 700 Kilometer Streckendistanz mit ausgeklügelten Sonderprüfungen durch den Hohen Norden standen für die Oldtimer-Karawane der 6. Hamburg-Berlin-Klassik auf dem Programm. Mit am Start bei der diesjährigen Hamburg-Berlin-Klassik (19.
Im Bücherregal: Kurzweiliger Schmöker nicht nur für Opel-FansSchlicht und einfach „Opel-Fibel“ nennt Rainer Manthey sein Buch, das jetzt im Delius-Klasing-Verlag erschienen ist und den Untertitel „Das Fanbuch“ trägt. Geboten wird allerlei Wissenswertes, aber auch Kurioses aus der Geschichte der Marke. Herausgekommen ist mehr als nur das versprochene Fanbuch, sondern ein kurzweiliger und bildreicher Schmöker für alle, die sich für Autogeschichte(n) interessieren.
Im Bücherregal: Blick zurück gen OstenLada, Skoda und Dacia gehören zu den wenigen Automarken, die den Zusammenbruch des Ostblocks überlebt haben. Viele andere Hersteller sind inzwischen längst nur noch verlängerte Werkbänke westlicher oder koreanischer Automobilkonzerne. Dennoch tat sich in der Zeit zwischen dem Ende des Zweiten Weltkrieges und dem Fall der Mauer in der östlichen Autowelt weit mehr als nur der Bau von Trabant und Co. Andy Thompson wirft in seinem Buch „Autos aus Osteuropa – Von 1945 bis 1990“ einen Blick zurück auf ein spannendes, aber kaum (noch) beachtetes Stück Automobilhistorie.
Im Bücherregal: „Real Racers“ – Helden der Rennstrecke1950 begann im Mai auf dem ehemaligen Flughafen in Silverstone eine Rennserie, die heute als Königsklasse des Motorsports gilt: die Formel 1. Die ersten beiden Dekaden gingen als die goldene Ära in die Historie ein – gleichzeitig war es die Epoche mit den meisten tödlichen Unfällen. Zum Teil wurde auf gesperrten öffentlichen Straßen um den Sieg gefahren, Auslaufzonen gab es nicht, die Zuschauer standen häufig unmittelbar an der Strecke und das Fahrerlager wurde nicht selten auf der grünen Wiese aufgeschlagen.
Porsche verlängert Sonderschau „50 Jahre 911“Mehr als 125 000 Besucher haben in den vergangenen drei Monaten die Sonderausstellung zum 50-jährigen Jubiläum des 911 im Porsche-Museum gesehen. Aufgrund des großen Erfolgs verlängert der Sportwagenhersteller die Schau, bei der über 40 verschiedenen Neun-Elfer-Varianten in Zuffenhausen gezeigt werden, bis zum 9. November 2013.
Porsche verlängert Sonderschau „50 Jahre 911“Mehr als 125 000 Besucher haben in den vergangenen drei Monaten die Sonderausstellung zum 50-jährigen Jubiläum des 911 im Porsche-Museum gesehen. Aufgrund des großen Erfolgs verlängert der Sportwagenhersteller die Schau, bei der über 40 verschiedenen Neun-Elfer-Varianten in Zuffenhausen gezeigt werden, bis zum 9. November 2013.
Niemand schaffte mehr: Drei Millionen Meilen mit einem Volvo P 1800Der Amerikaner Irv Gordon hat einen in der Automobilgeschichte einzigartigen Rekord aufgestellt: Er hat drei Millionen Meilen (4,8 Millionen Kilometer) in ein und demselben Fahrzeug zurückgelegt – einem kirschroten Volvo P1800, Baujahr 1966. Die dreimillionste Meile fuhr der 74-Jährige auf Long Island im Bundesstaat New York geborene Gordon auf dem Seward Highway in Alaska – und damit in einem von zwei US-Bundesstaaten, die Gordon zuvor noch nie mit seinem berühmten Oldtimer befahren hat. „Es war ziemlich undramatisch“, erzählt Irv Gordon.
Mit SSK und rotem Riesen ins EdelweißBei der Premiere des Internationalen Edelweiß Bergpreises Roßfeld Berchtesgaden (27. bis 29. September 2013) starten Jochen Mass auf einem Mercedes-Benz SSK (W 06) und Karl Wendlinger auf dem AMG 300 SEL 6.8, dem „Roten Riesen“.
Skoda kommt mit betagten Typen zur Hamburg-Berlin-KlassikSkoda schickt bei der Rallye Hamburg-Berlin-Klassik insgesamt sieben Autos an den Start. Ältestes Modell ist die Limousine Typ 645 aus dem Baujahr 1930, als jüngster rollt ein 1978 gebauter 110 R über die Rampe. Er wird gesteuert von Claudius Dreilich, Sänger der Rockband "Karat".
Wert exklusiver Klassiker 2013 schon ein Fünftel gewachsenIm August 2013 fiel der Mercedes-Benz Classic-Index (MBCI) für den Wert klassischer Fahrzeuge marginal um 0,75 Punkte oder 0,54 Prozent auf einen Indexpreis von 138,84. Dennoch zeigt der Index, der von der Historic Automobile Group International (HAGI) erstellt wird, eine positive Entwicklung. Seit Beginn des Jahres 2013 hat der MBCI-Index ein Plus von 23,69 Prozent erreicht.
25 Opel starten bei der „Creme 21“Mit zehn Autos beteiligt sich die Traditionssparte Opel Classic an der „Creme 21“, die am 25. September 2013 auf der belgischen Formel-1-Rennstrecke in Spa-Francorchamps startet und am 29. September auf dem Testgelände von Opel im hessischen Dudenhofen endet.
25 Opel starten bei der „Creme 21“Mit zehn Autos beteiligt sich die Traditionssparte Opel Classic an der „Creme 21“, die am 25. September 2013 auf der belgischen Formel-1-Rennstrecke in Spa-Francorchamps startet und am 29. September auf dem Testgelände von Opel im hessischen Dudenhofen endet.
Kommissar Mehmet Özakin ermittelt bei Bensberg ClassicTatort Istanbul: Erol Sander alias Kommissar Mehmet Özakin verliert die Spur auf der Suche nach seiner Leidenschaft: Oldtimer auf klassischen Rallyes zu bewegen. Der bekannte ARD-Fernsehkommissar von der Mordkommission Istanbul nahm seine Ermittlungen am vergangenen Wochenende in Bensberg auf und wurde fündig. Da stand er: Der 1956er Mille-Miglia-Käfer aus der Sammlung von Volkswagen Classic.
"Kommissar Mehmet Özakin" ermittelt bei Bensberg ClassicTatort Istanbul: Erol Sander alias Kommissar Mehmet Özakin verliert die Spur auf der Suche nach seiner Leidenschaft: Oldtimer auf klassischen Rallyes zu bewegen. Der bekannte ARD-Fernsehkommissar von der Mordkommission Istanbul nahm seine Ermittlungen am vergangenen Wochenende in Bensberg auf und wurde fündig. Da stand er: Der 1956er Mille-Miglia-Käfer aus der Sammlung von Volkswagen Classic.
S-Klasse fährt autonom auf den Spuren von Bertha BenzMit dem Forschungsfahrzeug S 500 Intelligent Drive hat Mercedes-Benz als erster Autohersteller jetzt autonomes Fahren im Überland- und Stadtverkehr demonstriert. Die rund 100 Kilometer lange Route von Mannheim nach Pforzheim folgte den Spuren der Pionierin Bertha Benz, die auf dieser Strecke vor genau 125 Jahren die erste automobile Fernfahrt gewagt hatte. Im dichten Verkehr des 21.
Kommissar Mehmet Özakin ermittelt bei Bensberg ClassicTatort Istanbul: Erol Sander alias Kommissar Mehmet Özakin verliert die Spur auf der Suche nach seiner Leidenschaft: Oldtimer auf klassischen Rallyes zu bewegen. Der bekannte ARD-Fernsehkommissar von der Mordkommission Istanbul nahm seine Ermittlungen am vergangenen Wochenende in Bensberg auf und wurde fündig. Da stand er: Der 1956er Mille-Miglia-Käfer aus der Sammlung von Volkswagen Classic.
Klassisches Blech beim „Youngtimer Vestival“ in HertenBeim „Youngtimer Vestival“ in Herten versammelten sich gestern die Freunde des mittelalten Bleches. Auf der Zeche Ewald bot sich eine typische Ruhrgebietskulisse, vor der Opel Ascona, VW Scirocco, Ford Escort und Co. sich in Szene setzten. Starke Regenschauer am Mittag vertrieben so manchen Besucher rasch wieder, konnten der Veranstaltung jedoch stimmungsmäßig nichts anhaben.
Klassisches Blech beim Youngtimer Vestival in HertenBeim Youngtimer Vestival in Herten versammelten sich am gestrigen Sonntag die Freunde des mittelalten Bleches. Auf der Zeche Ewald bot sich eine typische Ruhrgebietskulisse, vor der Opel Ascona, VW Scirocco, Ford Escort und Co. sich in Szene setzten. Starke Regenschauer am Mittag trieben so manchen Besucher der heimischen Stube entgegen, konnten der Veranstaltung jedoch stimmungsmäßig nichts anhaben.
Wie der Ponton-Daimler zum Erlkönig wurdeDie Premiere des heute liebevoll „Ponton-Mercedes“ genannten Typ 180 (W 120) im Jahr 1953 ist ein technischer und ästhetischer Meilenstein in der Historie der Personenwagen von Mercedes-Benz. Denn die Limousine der oberen Mittelklasse ist der erste Pkw der Stuttgarter Marke mit selbsttragender Karosserie und zugleich das erste Modell in Pontonform. Der W 120 ist damit ein Vorläufer der E-Klasse.
Wie der Ponton-Daimler zum Erlkönig wurdeDie Premiere des heute liebevoll „Ponton-Mercedes“ genannten Typ 180 (W 120) im Jahr 1953 ist ein technischer und ästhetischer Meilenstein in der Historie der Personenwagen von Mercedes-Benz. Denn die Limousine der oberen Mittelklasse ist der erste Pkw der Stuttgarter Marke mit selbsttragender Karosserie und zugleich das erste Modell in Pontonform. Der W 120 ist damit ein Vorläufer der E-Klasse.
Twitter

Kommentarticker


ALLE MELDUNGEN