Home  >  Politik  >  Deutschland

Rot-Grün in Nordrhein-Westfalen vor dem Aus

veröffentlicht am 14.03.2012


Der rot-grüne Haushaltsentwurf im nordrhein-westfälischen Landtag ist am Mittwoch gescheitert. Damit dürfte die rot-grüne Minderheitsregierung in Nordrhein-Westfalen vor dem Aus stehen, denn Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) hatte vor der Abstimmung angekündigt, im Fall einer Abstimmungsniederlage einen Antrag auf Auflösung des Landtages zu stellen. Die Landtagsauflösung würde Neuwahlen in NRW nach sich ziehen.

 

Kommentare: 0

 

Düsseldorf/berlin - Der rot-grüne Haushaltsentwurf im nordrhein-westfälischen Landtag ist am Mittwoch gescheitert. Damit dürfte die rot-grüne Minderheitsregierung in Nordrhein-Westfalen vor dem Aus stehen, denn Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) hatte vor der Abstimmung angekündigt, im Fall einer Abstimmungsniederlage einen Antrag auf Auflösung des Landtages zu stellen. Die Landtagsauflösung würde Neuwahlen in NRW nach sich ziehen. Damit wäre die Minderheitsregierung unter Ministerpräsidentin Kraft nach nicht einmal zwei Jahren an ihrem Ende.


-Von Beate Preuschoff, Dow Jones Newswires, +49 (0)30 - 2888 4122


beate.preuschoff@dowjones.com  (© Dow Jones)



Schreiben Sie ein Kommentar! 

Kommentar zum Thema "Rot-Grün in Nordrhein-Westfalen vor dem Aus"

  Max. 25 Zeichen
 
 
 
  Sicherheitscode

Nur Kleinbuchstaben und Zahlen

 
 
"Rot-Grün in Nordrhein-Westfalen vor dem Aus"
zombie1969 am 14.03.2012 - 16:46 Uhr:
Mit dem Verteilen von Steuergelder an kriminelle Migranten und Asylbewerber ist keine Politik zu machen. Zuerst muss das Geld dafür vom einheimischen Steuerzahler mit harter Arbeit erwirtschaftet werden.
net-tribune

 

Twitter

ALLE MELDUNGEN


html>